Polizeidirektion Lübeck _ / Ostholstein / Warnung vor so genannten Klemmbrettbetrügern

Avatar_shz von
07. August 2020, 11:13 Uhr

Lübeck (ots) - In den letzten Tagen wurden der Polizei in Ostholstein wieder Fälle falscher Spendensammler mitgeteilt. Die Personen gaben vor, für eine gemeinnützige Hilfsorganisation für körperlich beeinträchtigte und taubstumme Personen zu sammeln.

Vorwiegend sprechen die Tatverdächtigen auf offener Straße Passanten an. Sie bitten um eine Spende für eine nicht existente, gemeinnützige Organisation, die sich um Menschen mit Beeinträchtigungen kümmere.

Die Täter halten dem arglosen Passanten ein Klemmbrett mit einer Spendenliste vor, auf welchem der Spender sich mitsamt dem Spendenbetrag einzutragen aufgefordert wird.

Jeder Spender wird in der Folge Opfer eines Betruges. Deshalb: Seien sie skeptisch und versuchen Sie, Abstand zu halten. Verzichten Sie bitte erst recht darauf, die Geldbörse herauszuholen. Wenn Sie spenden möchten, sollten Sie dies in Ruhe per Banküberweisung an eine bekannte Organisation tun.

Wenn man dennoch auf der Straße einem armen Menschen ein paar Münzen schenken möchte, empfiehlt es sich, für solche Fälle loses Kleingeld in Hosen- oder Jackentasche bereitzuhalten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck Pressestelle Dierk Dürbrook Telefon: 0451-131 2004 / 2015 E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43738/4673360 OTS: Polizeidirektion Lübeck

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen