Polizeidirektion Lübeck/ Bilanz Christi Himmelfahrt

Avatar_shz von
22. Mai 2020, 10:53 Uhr

Lübeck (ots) - Aus Sicht der Polizeidirektion Lübeck ist das Einsatzaufkommen trotz der guten Wetterlage als entspannt und ruhig zu bilanzieren. Der sogenannte Regeldienst der Reviere und Stationen wurde um zusätzlich knapp 100 Polizistinnen und Polizisten verstärkt. Zudem wurde von der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung in Eutin der ULS-Trupp mit der polizeilichen Drohne eingesetzt. Sie übertrug Livebilder von den Strandabschnitten für den verantwortlichen Dienstgruppenleiter zur Einschätzung der Lage - quasi das taktische Auge für den Einsatzleiter. Aufzeichnung wurden nicht getätigt. Zudem waren Diensthunde der Polizeidirektion im Einsatz.

In Kronsforde wurde eine genehmigte Außenveranstaltung besser angenommen als zugelassen. Zeitweise waren über 100 Gäste zugegen. Zusammen mit dem Ordnungsamt der Hansestadt Lübeck wurde der Veranstalter aufgefordert, auf eine Reduzierung der Gästezahl hinzuwirken. Dem wurde nachgekommen.

In Böbs wurde eine private Feier unter Beteiligung von ca. 25 Motorradfahrern aufgelöst.

Gegen Mitternacht kam es im Bereich des Lübecker Lindenplatzes und den Mediadocks zu Körperverletzungen. Hierzu wird gesondert berichtet.

Die Präsenz der Polizei wurde von den Bürgern und Besuchern positiv aufgenommen. Die Beamtinnen und Beamten hielten von den Bürgern wohlwollende Rückmeldungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck Pressestelle Stefan Muhtz Telefon: 0451-131-2015 Fax: 0451-131-2019 E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43738/4603328 OTS: Polizeidirektion Lübeck

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen