zur Navigation springen

POL-SE: Schenefeld - Polizei kontrolliert den Verkehr und sichert die Schulwege

vom

Schenefeld (ots) - Gestern, 05.03.2013, kontrollierten erneut vier Beamte der Polizeistation Schenefeld den Verkehr in der Lornsenstraße. In der Zeit von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr wurden dabei 10 Fahrzeugführer auffällig, die nicht angegurtet waren, und 4 telefonierten während der Fahrt mit ihrem Handy. Verwarnungsgelder in Höhe von 30,- EUR (ohne Gurt) und 40 ,- EUR wurden fällig. Damit dieses zukünftig nicht mehr erforderlich ist, empfiehlt die Polizei die Anschaffung einer Freisprecheinrichtung und das generelle Anschnallen im Fahrzeug, auch bei kurzen Fahrten im Stadtverkehr! Weitere Kontrollen werden folgen. Wenige Stunden zuvor kontrollierten die Beamten im Rahmen der Schulwegsicherung Fahrradfahrer im Kameruner Weg, die sich auf dem Weg ins Schulzentrum "Achter de Weiden" befanden. Insgesamt wurden dabei 8 Fahrradfahrer auffällig, die fälschlicherweise nicht den dort vorhandenen Radweg benutzten bzw. deren Fahrräder technische Mängel aufwiesen. Die jungen Verkehrsteilnehmer wurden durch die Beamten überzeugt, wie gefährlich ihr Fehlverhalten für sie selbst und anderen sein kann. Auch diese Art von Kontrollen werden in den nächsten Wochen fortgeführt. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Sandra Rüder Telefon: 04551/884-2020 Mobil: 0160/3619378 E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de

zur Startseite

von
erstellt am 07.Mär.2013 | 10:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen