zur Navigation springen

POL-KI: 130308.3 Preetz: Polizei klärt Brandserien in Preetz - Brandstifter festgenommen

vom

Preetz (ots) - Dienstagabend haben Beamte des Zivilstreifenkommandos zwei Männer in Preetz festgenommen, die im dringenden Verdacht stehen, zuvor eine Garage angezündet zu haben. Beide sind auch verdächtig, für die Brandserien in Preetz verantwortlich zu sein. Gegen einen der mutmaßlichen Täter ist heute Haftbefehl erlassen worden. Bereits im Frühjahr 2012 ist es in Preetz zu 23 Bränden an Müll- und Papiercontainern, Carports und Schuppen gekommen. Am 23.04.2012 brannte das Strandbad am Lanker See mit erheblichem Sachschaden vollständig ab. In allen Fällen ging die Polizei von Brandstiftung aus. Trotz umfangreicher polizeilicher Maßnahmen konnten die Täter zunächst nicht gefasst werden. In den zurückliegenden drei Wochen wurden in Preetz erneut 5 Papiertonnen und Müllcontainer angezündet. In 2 Fällen sind Gartenmöbel und eine aufgestellte Hollywoodschaukel durch Feuer beschädigt worden. Personen- oder weiterer Gebäudeschäden sind durch die Brände glücklicherweise nicht entstanden. Der Schwerpunkt der Taten lag im Bereich Ragniter Ring und Lohmühlenweg, die Ermittler gingen von örtlichen Tätern aus. Die Beamten der Polizei Preetz reagierten umgehend mit einem mit der Kripo Plön abgestimmten Bekämpfungskonzept auf die erneute Brandserie. Beamte des Zivilstreifenkommandos der Polizeidirektion Kiel waren in dem betroffenen Gebiet eingesetzt, als sie am Dienstag kurz nach 22.00 Uhr zwei Männer beobachteten, die sich in verdächtiger Weise in der Nähe von Garagen im Ragniter Ring aufhielten. Kurze Zeit später stieg dunkler Rauch aus einer der Garagen auf. Als die Beamten zu der Garage eilten, konnten sie Flammen in der Garage sehen und alarmierten die Feuerwehr, so dass kein größerer Schaden mehr entstand. Noch in Tatortnähe konnten sie die beiden 41 Jahre und 42 Jahre alten Männer festnehmen, wobei der 42-Jährige Widerstand leistete und die Beamten Pfefferspray einsetzten mussten. Beide Festgenommenen wohnen in Preetz und sind der Polizei wegen verschiedener Delikte bereits bekannt. Die mutmaßlichen Tatverdächtigen wurden ins Polizeigewahrsam Kiel eingeliefert und beim Kriminaldauerdienst erkennungsdienstlich behandelt. Beide haben bei der Kripo Plön umfangreiche Geständnisse abgelegt. Die Staatsanwaltschaft Kiel hat gegen den 42-Jährigen einen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wegen Wiederholungsgefahr gestellt. Der Haftbefehl wurde heute beim Amtsgericht Plön verkündet. Der 42-Jährige sitzt jetzt in der JVA Neumünster in Untersuchungshaft. Beide müssen sich nun in einem Strafverfahren wegen Brandstiftung verantworten. Bernd Triphahn Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 - 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

zur Startseite

von
erstellt am 08.Mär.2013 | 13:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen