zur Navigation springen

POL-IZ: Kreise Steinburg und Dithmarschen: Zahlreiche Unfälle im Bereich der Polizeidirektion Itzehoe

vom

Kreis Steinburg + Dithmarschen (ots) - Der plötzliche und so nicht mehr erwartete Wintereinbruch macht den Autofahrern offensichtlich sehr zu schaffen - zahlreiche Unfälle in den Kreisen Steinburg und Dithmarschen zeugen davon. Bereits am Sonntagmorgen (5.07 Uhr) hatte die Regionalleitstelle der Polizei in Elmshorn für den Kreis Steinburg sechs Unfälle (ohne Personenschäden) und neun Unfälle für den Kreis Dithmarschen, davon zwei mit Personenschäden, gemeldet. Die Einsatzzeiten für Polizeikräfte dehnten sich bis zu drei Stunden aus und banden die Kräfte nach Aussagen der Rettungsleitstelle in der Nacht "erheblich". Weitere Unfälle in beiden Landkreisen dann im Laufe des Sonntags - um 17 Uhr teilte die Rettungsleitstelle Elmshorn für Steinburg und Dithmarschen weitere 22 Verkehrsunfälle mit, bei denen sich fünf Personen verletzten. Der aktuelle Stand in Sachen Unfälle, die sich - bezogen auf den Bereich der PD Itzehoe - hauptsächlich im Landkreis Steinburg ereigneten (zeitliche Erfassung: 5 bis 7.30 Uhr). Die meisten von ihnen gingen glimpflich ab. Zu beklagen sind neben Personenschäden überwiegend Sachschäden: Kfz-Verkehrsunfälle ereigneten sich in - Kollmar, 5 Uhr (eine Person wurde ins Krankenhaus eingeliefert); auf der Kreisstraße 59 bei Schenefeld; in Hohenlockstedt (ein Zwölf-Tonner kam im Bückener Weg von der Fahrbahn ab); zwei in Engelbrechtsche Wildnis; ein Pkw fuhr sich auf der Landesstraße 135 bei Wilster fest; Kronsmoor mit einer leicht verletzten Person; Kollmar, 5.26 Uhr (Lkw geriet in Graben). Die Polizei rät den Autofahrern angesichts der widrigen Straßenverhältnisse, defensiv zu fahren und gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern rücksichtsvoll zu handeln. Polizeisprecher Hermann Schwichtenberg: "Wer nicht fahren muss, sollte sein Autos in der Garage oder auf dem Parkplatz stehen lassen." Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Pressestelle Hermann Schwichtenberg Telefon: 04821 / 602 2010 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

zur Startseite

von
erstellt am 11.Mär.2013 | 08:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen