zur Navigation springen

POL-HL: HL/OH - Kreisgebiet / Alkoholbedingter Verkehrsunfall in Großenbrode sowie diverse weitere Trunkenheitsfahrten in Lübeck und Ostholstein

vom

shz.de von
erstellt am 04.Mär.2013 | 13:11 Uhr

Lübeck (ots) - Am vergangenen Freitag (01.03.2013) kam es auf der Nordlandstraße in Großenbrode zu einem Verkehrsunfall, bei welchem eine Beteiligte unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Gegen 14.25 Uhr befuhr eine 37-jährige Oldenburgerin mit ihrem silberfarbenen Seat Ibiza die Nordlandstraße von der Bundesstraße 207 kommend in Richtung Ortsmitte. Beim Vorbeifahren an einem am Fahrbahnrand geparkt stehenden Pkw kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden silberfarbenen Opel Corsa eines 62-jährigen Fehmaraners. Die Oldenburgerin stand unter erheblichem Alkoholeinfluss. Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von 2,53 Promille, woraufhin eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Insgesamt kam es am vergangenen Wochenende, in der Zeit von Freitag (01.03.2013) bis Sonntag (03.03.2013), in Ostholstein und Lübeck zu acht weiteren Fahrten unter Alkoholeinfluss, welche jedoch glücklicherweise nicht zu Unfällen führten. Es kam dabei zu sechs Straftaten sowie zwei Taten im Ordnungswidrigkeitenbereich. Bei einem 40-jährigen Radfahrer aus Neustadt konnte ein vorläufiger Atemalkoholwert von 2,49 Promille festgestellt werden. Ein 49-jähriger Lübecker war mit seinem Fahrrad unterwegs, obwohl er einen vorläufigen Atemalkoholwert von 1,62 Promille hatte. Trotz Atemalkoholkonzentrationen von mehr als 1,37 Promille führten ein 64-jähriger, ein 47-jähriger, ein 29-jähriger und ein 25 Jahre alter Lübecker Fahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet. Jeweils Ordnungswidrigkeitenanzeigen wurden gefertigt, da ein 20-jähriger Reinfelder und eine 18-jährige Ahrensbökerin Fahrzeuge führten, obwohl durchgeführte Atemalkoholtests Werte von 0,61 Promille und mehr ergaben. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Lübeck Isabella Schröter Telefon: 0451/131-2015 Fax: 0451/131-2019 E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen