OH-Timmendorfer Strand / Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Avatar_shz von
19. April 2021, 14:11 Uhr

Lübeck (ots) - Gemeinsame Medien-Information der Lübecker Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lübeck:

Am frühen Sonntagmorgen (18.04.) konnten Polizeibeamte nach einem Hinweis auf einen Einbrecher diesen nach kurzer Flucht vorläufig festnehmen. Neben dieser Tat muss sich der Täter noch für einen offenen Vollstreckungshaftbefehl verantworten. Gegen 04:30 Uhr wurde von einer Anwohnerin einer Apartmentanlage in Timmendorfer Strand ein Einbruch in eine momentan nicht belegte Ferienwohnung bemerkt. Der Täter hielt sich im Kellerbereich des Hauses auf und durchsuchte dort offenbar Schränke. Die alarmierten Polizeibeamten umstellten das Gebäude und Diensthund "Queen" sollte den Innenbereich absuchen. Der Einbrecher sprang während der Durchsuchung aus einem Fenster im Souterrain und wollte flüchten. Zwei Polizeibeamte wurden von dem Mann umgerannt und verletzt. Dennoch gelang die vorläufige Festnahme. Aufgrund einer Kopfverletzung wurde der Beschuldigte zunächst ins Krankenhaus zur Behandlung gefahren und dort bewacht. In dem mitgeführten Rucksack des 31-Jährigen fanden die Beamten Einbruchswerkzeug, Schlüssel und Transponder. Die weiteren Ermittlungen werden zeigen müssen, ob er für weitere Taten neben dem aktuellen Einbruch verantwortlich ist. Stehlgut hatte der Beschuldigte hier nicht erlangt und Haftgründe lagen nicht vor, so dass die Voraussetzungen für Untersuchungshaft nicht vorlagen. Gegen den Mann bestand jedoch ein Vollstreckungshaftbefehl der Schweriner Staatsanwaltschaft, weil er eine gegen ihn verhängte Geldstrafe nicht bezahlt hatte. Nachfragen zu dieser Medien-Information beantwortet die Pressestelle der Polizeidirektion Lübeck.

Dr. Ulla Hingst, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck

Stefan Muhtz, Pressesprecher der Polizeidirektion Lübeck

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen