OH_Scharbeutz / Betrunkener Unfallfahrer saß auf der Leitplanke

Avatar_shz von
22. Juli 2019, 15:53 Uhr

Lübeck (ots) - Um 00.25 Uhr erhielt die Polizei am Sonntag
(21.07.2019) Kenntnis von einem Unfall im Kattenhöhler Weg.

Die Funkwagenbesatzung der Polizeistation Timmendorfer Strand traf
gegen 00.30 Uhr am Unfallort ein. Das Unfallfahrzeug stand quer zur
Fahrtrichtung, wobei sich die Hinterachse auf der Leitplanke und die
Vorderachse auf der Fahrbahn befand. Etwa zehn Meter hinter dem
verunfallten Pkw Mercedes B-Klasse konnte eine männliche Person auf
der Leitplanke sitzend angetroffen werden.

Den bisherigen Ermittlungen und der Auswertung der Unfallspuren,
Fahrzeug- und Trümmerteile zufolge kam der Fahrer des Pkw infolge
überhöhter Geschwindigkeit sowie alkoholbedingter Fahruntüchtigkeit
in der leichten Rechtskurve vor der Eisenbahnbrücke nach links von
der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Durch den
Zusammenstoß überschlug sich das Fahrzeug und kam etwa 30 Meter
weiter auf der rechten Leitplanke zum Stillstand.

Der Fahrer des Pkw Mercedes war nur leicht verletzt, aber
erheblich alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab um 01.25 Uhr einen
vorläufigen Wert von 2,48 Promille. Zudem war für den 20-jährigen
Mann aus Ostholstein eine Fahrerlaubnissperre bis zum 24.07.2019
verzeichnet. Aufgrund der Möglichkeit, dass der Fahrzeugführer sich
bei dem Unfall äußerlich nicht erkennbare Verletzungen zugezogen hat,
wurde der Mann zur Untersuchung vorsorglich in eine nahegelegene
Klinik gebracht. Dort wurde dem 20-jährigen auch eine Blutprobe
entnommen.

Der Pkw erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden und wurde durch
ein Abschleppfahrzeug von der Unfallstelle geborgen.

Die Polizeistation Timmendorfer Strand hat strafrechtliche
Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Gefährdung des
Straßenverkehrs infolge des Genusses alkoholischer Getränke und wegen
Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Dierk Dürbrook
Telefon: 0451-131 2004 / 2015
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen