zur Navigation springen

OH-Oldenburg Ermittlungserfolg - Zweiter Tatverdächtiger nach Einbruch in Einfamilienhaus auf Fehmarn festgenommen /

vom

shz.de von
erstellt am 07.Dez.2017 | 15:23 Uhr

Lübeck (ots) - Nachdem Ende November 2017 in ein Einfamilienhaus
in Meeschendorf auf Fehmarn eingebrochen wurde, konnte ja bereits
kurze Zeit später ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Nun gelang
den Ermittlern der Oldenburger Kriminalpolizei die Festnahme eines
zweiten Tatverdächtigen.

Am Wochenende des 24.11. auf 25.11.2017 wurde mit brachialer
Gewalt in ein Einfamilienhaus in Meeschendorf auf Fehmarn
eingebrochen. Bereits am darauf folgenden Tag konnten Gegenstände,
die aus dem Einbruch stammten, bei einem 20-jährigen Tatverdächtigen
gefunden werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das
Amtsgericht Oldenburg/H. einen Untersuchungshaftbefehl gegen den
Tatverdächtigen.

Ermittlungen der KPSt. Oldenburg führten heute zur vorläufigen
Festnahme eines zweiten Tatverdächtigen. Der 21-jährige Oldenburger
gab inzwischen die Beteiligung an dem Einbruch in das Einfamilienhaus
zu. Durch die KPSt. Oldenburg werden noch Ermittlungen bezüglich
weiterer ähnlicher Taten geführt. Der junge Mann wurde heute in
anderer Sache dem Haftrichter vorgeführt.




Rückfragen bitte an:
Dirk Asmussen
Polizeidirektion Lübeck
Polizeidirektion Lübeck Pressestelle
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert