Nordhastedt: Hund überfahren - Zeugen gesucht!

shz.de von
09. November 2016, 12:17 Uhr

Nordhastedt (ots) - Offenbar mit voller Absicht hat ein
Unbekannter am Montagabend den Hund eines Mannes aus Nordhastedt
überfahren. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den
Täter geben können.

Nach derzeitigen Erkenntnissen hat ein 32-Jähriger in Begleitung
seiner Partnerin gegen 19.00 Uhr seinen Hund in der Bahnhofstraße
ausgeführt. Das Tier befand sich auf dem dortigen Grünstreifen, als
sich ein schwarzer Mercedes aus Richtung der Hauptstraße näherte,
ungebremst auf den Grünstreifen und dort über den Vierbeiner fuhr.
Nach einem kurzen Wortwechsel mit dem Hundehalter aus dem geöffneten
Fahrzeugfenster heraus setzte der Autofahrer seinen Weg fort. Der
Geschädigte konnte nun nur noch den Tod seines Tieres feststellen.

Bisher hat die Polizei den Verantwortlichen der unglaublichen Tat
nicht ermitteln können. Zeugen, die Hinweise auf ihn oder auf den
Halter des schwarzen Mercedes´, A-Klasse, mit Heider Kennzeichen
geben können, sollten sich unter der Telefonnummer 0481 / 940 melden.

Merle Neufeld




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert