Norderstedt, Garstedt - Vorsicht vor Taschendieben

Avatar_shz von
03. Dezember 2019, 13:53 Uhr

Bad Segeberg (ots) - Am vergangenen Wochenende nutzten Taschendiebe das Gedränge
in einem Einkaufszentrum, um gleich mehrfach zuzuschlagen.

Bisher meldeten sich sechs betroffene Bürgerinnen und Bürger bei der Polizei, um
mitzuteilen, dass ihnen am vergangen Freitag beziehungsweise Samstag ihre
Geldbörse gestohlen wurde.

Zu dem Verlust des Bargeldes kommt in diesen Fällen zumeist auch ein nicht
unerheblicher Aufwand zur Wiederbeschaffung der üblicherweise mitgeführten
Papiere und Karten.

Die Polizei rät unter dem Motto "Augen auf und Tasche zu" zur generellen
Vorsicht in der Nähe größerer Menschenansammlungen. Taschen und Rucksäcke
sollten immer eng an der Körpervorderseite und vollständig geschlossen getragen
werden. Behalten Sie Ihre Taschen immer bei sich und legen sie diese nicht ab.
Wenn möglich, sollten Bargeld, Zahlungskarten, Papiere und Smartphones in
verschlossenen Jackeninnentaschen, Brustbeuteln oder Gürteltaschen verstaut
werden.

Teilweise gehen Täter arbeitsteilig vor, seien Sie somit besonders wachsam, wenn
sie von jemandem abgelenkt oder angerempelt werden. Wenn Ihnen Personen
auffallen, die sich verdächtig verhalten, dann behalten Sie diese im Blick und
melden Sie Ihre Beobachtungen umgehend der Polizei.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Mühlberger
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4457512
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen