Norderstedt - Auto-Fahrer flüchtet nach Unfall mit Linienbus

Avatar_shz von
06. April 2020, 15:13 Uhr

Bad Segeberg (ots) - Gestern Abend ist es auf der Segeberger Chaussee (B 432) zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Bus gekommen, wobei der Auto-Fahrer zunächst geflohen ist.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein Linienbus die Segeberger Chaussee gegen 18:20 Uhr in Fahrtrichtung Tangstedt.

Auf Höhe der Straße Am Böhmerwald hielt der Bus an einer roten Ampel. Laut Zeugen fuhr der dahinterfahrende BMW auf und soll anschließend mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Bad Segeberg geflohen sein.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten Polizeibeamte den Unfallwagen mit polnischem Kennzeichen und zwei mutmaßliche Insassen noch auf der Segeberger Chaussee, kurz hinter dem Hummelbütteler Steindamm, antreffen.

Die Beamten nahmen die beiden Männer (23 und 30) mit auf das Polizeirevier. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft veranlassten die Polizisten die Entnahmen von Blutproben. Weiterhin beschlagnahmten die Ermittler den Unfallwagen.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten die beiden Männer.

Das Polizeirevier Norderstedt hat die Ermittlungen übernommen und sucht weitere Zeugen, die die Flucht des BMW beobachtet haben.

Hinweise nehmen die Ermittler unter 040 528060 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4565767 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen