Neumünster - Polizei warnt erneut vor falschen Polizeibeamten

Avatar_shz von
10. Dezember 2019, 15:53 Uhr

Neumünster (ots) - 191210-2-pdnms Polizei warnt erneut vor falschen
Polizeibeamten

Neumünster. Die Betrugsmasche um die falschen Polizeibeamten reißt weiterhin
nicht ab. Die Polizei in Neumünster dokumentierte heute (10.12.19) im
Stadtgebiet mindestens 50 Fälle versuchter Betrugsdelikte falscher
Polizeibeamter. Angebliche Polizeibeamte gaben am Telefon an, nach einem
Einbruch eine Liste mit Namen gefunden zu haben. In einzelnen Fällen wurde auch
nach Tresoren oder Bargeld gefragt. In weiteren fünf Fällen des Enkeltricks
gaben die Anrufer vor, als Angehöriger in eine finanzielle Notlage geraten zu
sein und Hilfe zu benötigen. Zu Geldübergaben kam es in allen Fällen nicht. Die
Betrüger versuchen, an die Ersparnisse ihrer Opfer zu gelangen. Die Polizei rät:
Sprechen Sie am Telefon nicht über persönliche und finanzielle Verhältnisse.
Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an Fremde. Sprechen Sie mit
Ihrer Familie oder sonst einer Person Ihres Vertrauens. Im Zweifel rufen Sie die
echte Polizei unter 110. Wählen Sie nicht die Rückruftaste.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/47769/4464518
OTS: Polizeidirektion Neumünster

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen