Neumünster - Betrunken im Straßenverkehr

Avatar_shz von
17. November 2019, 11:33 Uhr

Neumünster (ots) - 191117-1-pdnms Betrunken im Straßenverkehr

Neumünster. Alkoholkonsum führte zu zwei Unfällen in Neumünster. Am Samstag
(16.11.19, 13.45 Uhr) wurde an der Ecke Friedrichstraße / Rendsburger Straße ein
Radfahrer (44) leicht verletzt, als er mit einem Auto zusammenstieß. Nach
Feststellung der Polizei hatte der Fahrer (49) eines Smart bei Grün die
Friedrichstraße in Richtung Rendsburger Straße verlassen wollen, als ein
Radfahrer das Rotlicht der Ampelanlage missachtete und seinerseits die
Friedrichstraße aus Richtung Bahnhof kommend in Richtung Ortsausgang überquerte.
An dem Smart entstand nicht unerheblicher Frontschaden. Der Radfahrer konnte
sich kaum auf den Beinen halten, ein Alcotest verlief positiv. Zudem bestand der
Verdacht auf Einfluss von Betäubungsmitteln. Eine Blutprobe wurde angeordnet. In
der Nacht zum Sonntag (17.11.19, 01.20 Uhr) meldete der Mitarbeiter einer
Tankstelle in der Rendsburger Straße eine Autofahrerin, die offensichtlich
betrunken war und das Tankstellengelände mit dem Auto verlassen hatte. Zuvor
hatte sie beim Rangieren jedoch ein Verkehrszeichen beschädigt. Bei der
Überprüfung des Fahrzeughalters wurde die Frau (59) angetroffen. Sie hatte eine
Atemalkoholkonzentration von mehr als zwei Promille. Eine Blutprobe wurde
entnommen.

Sönke Hinrichs



Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen