Lkw brennt nach Unfall - 3. Folgemeldung

shz.de von
12. Juni 2018, 19:23 Uhr

Ratzeburg (ots) - BAB 20 Kreuz Lübeck

Bei dem Fahrer der Sattelzugmaschine handelt es sich um einen
27-jährigen Mann aus Buxtehude. Dieser wurde entgegen ersten
Meldungen SCHWER verletzt mit einem RTW in ein Krankenhaus
eingeliefert. Der Fahrer des Lkw-Zuges mit den Gasflaschen wurde mit
dem Rettungshubschrauber ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert. Die
Bergung der Fahrzeuge hat gerade begonnen und wird tendenziell noch
mindestens VIER STUNDEN andauern. Ein Mitarbeiter der Wasserbehörde
ist vor Ort, um mögliche Umweltschäden, entstanden durch auslaufende
Betriebsstoffe, zu bewerten. Auf Anordnung der zuständigen
Staatsanwaltschaft Lübeck wurde für die Unfallaufnahme ein Gutachter
hinzugezogen. Dieser hat mit der Arbeit begonnen. Die
Richtungsfahrbahn OSTEN wird in Kürze wieder frei gegeben. Die
Richtungsfahrbahn BAD SEGEBERG bleibt bis auf weiteres gesperrt.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
Holger Meier
- Stabsstelle / Presse -
Telefon: 04541/809-2010

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert