LKA-SH: Einladung zum Pressegespräch: "Kompetenzzentrum digitale Spuren" im LKA

shz.de von
10. August 2018, 13:03 Uhr

Kiel (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren,

in einer zunehmend digitalisierten Welt spielt die Auswertung
digitaler Spuren bei der polizeilichen Ermittlungsarbeit eine immer
größere Rolle. Ob digitale Haarbürste, smarter Kühlschrank,
Navigationssystem oder "mithörende" Sprachassistenten: Der Tatort ist
heute zunehmend auch "Smart-Ort" - ein Ort, an dem neben den
herkömmlichen Spuren wie Fingerabdrücke oder DNA-Spuren auch digitale
Spuren entscheidende Hinweise liefern können.

Im Rahmen des Digitalisierungsprogrammes der Landesregierung wird
derzeit ein "Kompetenzzentrum digitale Spuren" im Landeskriminalamt
Schleswig-Holstein aufgebaut. Ziel ist es, digitale Spuren künftig
besser für die Ermittlungsarbeit nutzen zu können. Dafür sollen
sowohl externe Spezialisten eingestellt, als auch kompetente
Ansprechpartner in den Flächenbehörden eingesetzt werden.

In einem Pressegespräch am

Mittwoch, 15. August 2018, 10 Uhr Landeskriminalamt, Mühlenweg
166, 24116 Kiel, Haus 12, Raum 2.25

möchten wir interessierten Medienvertretern die Arbeit des
künftigen Kompetenzzentrums vorstellen.

Ihr Gesprächspartner ist Alexander Hahn, Leiter des Dezernats 23,
"Cybercrime und digitale Spuren". Im Anschluss besteht die
Möglichkeit zu Film- und Fotoaufnahmen in einem Labor der IT-Forensik
und -Beweissicherung.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Bitte bringen Sie Ihren
Personalausweis mit.




Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt Schleswig-Holstein
Carola Jeschke
Telefon: 0431/160-4006
E-Mail: Presse.Kiel.LKA@Polizei.LandSH.de

Original-Content von: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert