Kritiker der Corona Regeln auf der A7

Avatar_shz von
22. Januar 2021, 17:27 Uhr

Neumünster (ots) - Am 22.01.2021 waren ab ca. 14.30 Uhr erste Fahrzeuge mit Plakaten, die offensichtlich sich gegen die bestehenden Corona Regeln richteten ( Lockdown weg etc ), auf der BAB 7 zwischen dem Hamburger Stadtgebiet und der dänischen Grenze unterwegs. Im Laufe des Nachmittags fanden immer mehr Fahrzeuge mit Plakaten den Weg auf die A 7, gegen 17 Uhr waren es dann ca. 40 Fahrzeuge. Diese Fahrzeuge waren immer in Gruppen zwischen 4 bis 8 Fahrzeuge auf der A7 unterwegs und verteilten sich über den gesamten Autobahnabschnitt zwischen Hamburg und Dänemark in beiden Richtungen. Es kam zu keinen größeren Behinderungen auf der A7 durch diese Fahrzeuge, die Teilnehmer verhielten sich verkehrsgerecht, auch Ordnungswidrigkeiten wurden nicht begangen. In Kolonne fuhren die Fahrzeuge auf dem jeweils rechten Fahrstreifen mit einer Geschwindigkeit zwischen 60-80 km/h. Mit einsetzender Dunkelheit wurde es deutlich weniger Fahrzeuge, die noch auf der A7 mit den Plakaten unterwegs waren.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen