Kontrolle Fernreisebus - Gesuchter Somalier in Abschiebhaft

shz.de von
11. Oktober 2018, 17:23 Uhr

Flensburg (ots) - Heute Nachmittag gegen 14.15 Uhr kontrollierten
Bundespolizisten am Flensburger Bahnhof einen Fernreisebus der aus
Dänemark kam. Bei der Überprüfung eines jungen Mannes stellten die
Beamten fest, dass der 26-jährige Somalier zur Fahndung
ausgeschrieben war.

Die Ausländerbehörde suchte ihn und hatte in zur Festnahme
ausgeschrieben. Gegen ihn bestand eine
Ausweisung/Abschiebungsverfügung.

Der Mann wurde in Gewahrsam genommen und wird am heutigen Tage
noch in die Abschiebehafteinrichtung nach Hamburg verbracht.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert