Kind bleibt besonnen und alarmiert die Feuerwehr

Avatar_shz von
22. Mai 2020, 14:57 Uhr

Kiel (ots) - Ein siebenjähriges Kind aus dem Kieler Stadtteil Mettenhof rief gegen 13:30Uhr über den Notruf in der Rettungsleitstelle an, da es in der Wohnung verbrannt riechen würde. Zügig konnten die Rettungskräfte an die genannte Adresse alarmiert werden. Das Kind wurde währenddessen durch einen Disponenten am Telefon bereut. Man konnte gemeinsam die anrückenden Martinshörner hören. Die Einsatzkräfte konnten jedoch an der genannten Adresse den Familiennamen nicht auf den Klingelschildern ausfindigmachen. Mit Hilfe einer parallel in der Rettungsleitstelle durchgeführten Recherche über die Telefonnummer konnte die Einsatzadresse angepasst werden. Die Einsatzkräfte wurden umgehend zum neuen Ziel in einer nahen Nebenstraße mit gleicher Hausnummer weitergeleitet, so dass Hilfe mit kurzer Verzögerung eintraf. Vor Ort konnte eine leichte Verrauchung in der Küche festgestellt und ohne großen Schaden beseitigt werden. Die Einsatzkräfte lobten das Kind für das besonnene Handeln und rückten nach kurzer Zeit wieder zur Wache ein.

Rückfragen bitte an:

Medien-Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kiel Lagedienstführer Telefon: 0431 / 5905 - 0 Fax: 0431 / 5905 - 147

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/82765/4603870 OTS: Feuerwehr Kiel

Original-Content von: Feuerwehr Kiel, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen