Kiel: Widerstand? Damit kennt sich die Polizei aus.

shz.de von
12. Februar 2019, 11:53 Uhr

Kiel (ots) - Am 11. Februar schob eine 99-Jährige ihren Rollator
durch die Eingangstür der Polizeistation Elmschenhagen. Die durchaus
rüstige Frau bat um Hilfe, weil Ihr Fahrrad nicht mehr funktionieren
würde. Der Rollator irritierte die Beamten und sie rieten der
Besucherin, doch besser auf das Fahrradfahren zu verzichten. Sie
widersprach und meinte, es würde sich um ihr Trainingsgerät, ein
Trimmrad, handeln. Dieses funktioniere nicht mehr. Sie wüsste nicht,
wer ihr helfen könnte. Zwei Kollegen der Polizeistation Elmschenhagen
suchten daraufhin mit ihr gemeinsam das Zuhause der Hilfesuchenden
auf und konnten tatsächlich helfen:

der Widerstand zur Regulierung der Trainingsintensität war zu hoch
eingestellt.

Oliver Pohl




Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen