Kiel: Polizei bereitet sich auf das letzte Drittligaspiel von Holstein Kiel vor.

shz.de von
19. Mai 2017, 14:53 Uhr

Kiel (ots) - Am Samstag findet das letzte Drittligaspiel von
Holstein Kiel statt. Gegner wird der Hallesche FC sein. Dabei stellt
sich die Polizei neben dem eigentlichen Fußballspiel, das um 13:30
Uhr beginnt, zusätzlich auf einen Fanmarsch am Vormittag und einen
Autokorso nach Spielende ein. Es wird insgesamt mit einem ruhigen
Veranstaltungsverlauf gerechnet, bei dem das Feiern der Mannschaft
von Holstein Kiel klar im Vordergrund steht.

Der Fanmarsch beginnt um 09:45 Uhr auf dem Rathausplatz mit einer
Auftaktveranstaltung. Vom Rathausplatz ziehen die Fans im Anschluss
über die Rathausstraße, den Martensdamm, die Bergstraße, die
Holtenauer Straße, die Olshausenstraße und den Westring zum
Holstein-Stadion. Man erwartet ca. 1000 Teilnehmer. Mit dem
Eintreffen der Fans am Stadion wird gegen 11:30 Uhr gerechnet.
Verkehrsteilnehmer müssen sich hier auf erhebliche Behinderungen
einstellen und werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Nach Spielschluss, zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr wird die
Mannschaft von Holstein Kiel im Rahmen eines Autokorsos zum
Rathausplatz gefahren, wo zuvor ein Public Viewing stattgefunden hat.
Der Autokorso beginnt am Stadion und führt über den Westring, die
Eckernförder Straße, die Möllingstraße, die Straße Exerzierplatz und
die Rathausstraße auf den Rathausplatz. Auch in diesen Bereichen kann
es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

Kurzfristige Straßensperrungen im Stadionumfeld vor und nach dem
Spiel können ebenfalls nicht ausgeschlossen werden.

Diese und andere Verkehrsbeeinträchtigungen aufgrund spontaner
Einsatzlagen werden von der Polizei umgehend verbreitet. Zu diesem
Zweck werden auch der Twitter-Kanal @SH_Polizei und die
Facebook-Seite http://t1p.de/pdkielfacebook der Kieler Polizei
genutzt.

Matthias Felsch




Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert