Kiel: Kriminalpolizei sucht Zeugen nach versuchtem Raub

Avatar_shz von
10. Oktober 2019, 10:56 Uhr

Kiel (ots) - Mittwochmittag ist es im Treppenhaus eines Hasseer
Mehrfamilienhauses zu einem versuchten Raub auf eine 61 Jahre alte
Frau gekommen. Der Täter trat mehrfach auf die Frau ein. Er entkam
jedoch ohne Beute.

Nach Angaben der Frau habe der Täter gemeinsam mit ihr gegen 14
Uhr das Wohnhaus in der Straße Neuenrade betreten und im Treppenhaus
plötzlich auf die eingetreten. Durch die Wucht der Tritte sei sie
mehrere Treppenstufen hinuntergefallen. Sie habe sich am Geländer
festhalten können und so verhindern können, dass sie die gesamte
Treppe hinunterfällt. Der Täter habe weiter auf sie eingetreten und
versucht, ihr die Handtasche zu entreißen. Nachdem sie um Hilfe
geschrien habe, sei der Mann ohne Beute aus dem Haus auf die Straße
und von dort weiter in Richtung Uhlenkrog geflüchtet.

Die 61-Jährige beschrieb den Täter als nicht älter als 20 Jahre,
etwa 170cm groß und von normaler Statur. Er soll braune Augen, dunkle
Haare und ein südländisches Erscheinungsbild haben. Bekleidet soll er
mit einem grauen Kapuzenpullover mit dem Aufdruck "NY", einer Jeans
und dunklen Schuhen gewesen sein. Auf seinem grauem Basecap mit
blauem Rand habe ebenfalls den Aufdruck "NY" gestanden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht
nach Zeugen, die den flüchtigen Täter beobachtet haben. In Frage
kommen hier insbesondere Arbeiter einer Baustelle in der Nähe, an
denen der Täter vorbeigelaufen sein soll. Hinweise nehmen die Beamten
unter 0431 / 160 3333 entgegen.

Matthias Arends




Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen