Kiel: Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Avatar_shz von
22. Januar 2021, 09:41 Uhr

Kiel (ots) - Am frühen Donnerstagabend ist es auf der Überführung Eckernförder Straße / B76 zu einem Verkehrsunfall mit drei Verletzten gekommen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Die Unfallstelle war etwa zwei Stunden gesperrt.

Gegen 18:50 Uhr stieß ein 20 Jahre alter Mercedes-Fahrer mit dem Opel einer 44-Jährigen im Kreuzungsbereich zusammen. Nach Zeugenangaben befuhr die Frau die Eckernförder Straße aus Kronshagen kommend in Richtung Kieler Innenstadt bei "grün", während der 20-Jährige aus Kiel kommend nach links auf die Bundesstraße auffahren wollte. Offenbar missachtete der junge Fahrer die für ihn "rot" zeigende Ampel.

Bei dem Zusammenstoß zogen sich die insgesamt drei Insassen der Fahrzeuge jeweils leichte Verletzungen zu, die der hinzugerufene Rettungsdienst vor Ort versorgte. Die 20 Jahre alte Beifahrerin des Mercedes-Fahrers kam zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 20.000 Euro. Beide Wagen mussten abgeschleppt werden.

Die Unfallstelle war bis etwa 20:45 Uhr gesperrt. Die Beseitigung der ausgelaufenen Betriebsstoffe übernahmen die Berufsfeuerwehr und der Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen