Kiel: Brennende Papiertonne im Keller eines Mehrfamilienhauses führt zu leichtem Gebäudeschaden

shz.de von
03. Januar 2018, 11:33 Uhr

Kiel (ots) - Am frühen Dienstagabend brannte eine Papiertonne im
Keller eines Mehrfamilienhauses in der Elisabethstraße 47. Das Feuer
konnte durch die Berufsfeuerwehr Kiel zügig gelöscht werden. Personen
kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden. Die Kriminalpolizei Kiel hat
die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 17:45 Uhr ging bei der Einsatzleitstelle der Polizei der
Anruf ein, dass es im Keller des Hauses in der Elisabethstraße 47
brennen würde. Die ebenfalls eingesetzte Berufsfeuerwehr Kiel stellte
eine brennende Papiertonne im Keller fest, die umgehend gelöscht
wurde. Die Bewohner des Hauses konnten während der Löscharbeiten in
ihren Wohnungen verbleiben. Zu Schaden kam glücklicherweise niemand.

Ein Anschlusskasten, ein Abflussrohr und der Putz im Bereich des
Abstellortes der Papiertonne wurden beschädigt. Wie die Tonne in
Brand geraten ist, kann zurzeit noch nicht gesagt werden. Die
Kriminalpolizei Kiel hat die Ermittlungen aufgenommen.

Matthias Felsch




Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert