Kiel: Betrunkener Fahrer flüchtet nach Verkehrsunfall

Avatar_shz von
25. Juni 2021, 15:43 Uhr

Kiel (ots) - Freitagvormittag ist ein offenbar betrunkener Fahrer in der Eckernförder Straße gegen eine Straßenlaterne gefahren und hat sich anschließend entfernt. Polizeibeamte konnten den Mann an seiner Anschrift antreffen. Im Besitz einer Fahrerlaubnis ist er nicht. Sein Wagen wurde sichergestellt.

Gegen 11:30 Uhr soll der 58-Jährige mit einem Mercedes nach Zeugenangaben gegen eine Laterne, die auf einer Mittelinsel im Bereich Eckernförder Straße / Steenbeker Weg steht, gefahren sein und sich anschließend entfernt haben. Eingesetzte Polizeibeamte konnten den Mann wenig später anhand des von den Zeugen notierten Kennzeichens an seiner Anschrift antreffen und stellten fest, dass dieser offenbar betrunken ist. Am Fahrzeug stellten sie entsprechende Schäden fest.

Eine Staatsanwältin entschied die Beschlagnahme des Wagens. Ein Polizeiarzt entnahm dem 58-Jährigen Blutproben zur genauen Bestimmung des Blutalkoholwertes zum Unfallzeitpunkt. Neben den Strafanzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr sowie des unerlaubten Entfernens vom Unfallort kommt ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis auf ihn zu.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen