Kiel: 16-jähriger "leiht" das Familienauto und verunfallt

Avatar_shz von
09. Oktober 2019, 08:56 Uhr

Kiel (ots) - Am frühen Mittwochmorgen verunfallte ein 16-jähriger
Kieler, der sich zuvor den Familien-Mercedes "geliehen" hatte, an der
Kreuzung Ostring und Theodor-Heuss-Ring. Der Fahrer blieb unverletzt.

Gegen 03:30 Uhr verständigten Passanten die Polizei, dass es auf
der Kreuzung Ostring und Theodor-Heuss-Ring zu einem Unfall gekommen
sei. Vor Ort staunten die Kollegen des 4. Polizeireviers nicht
schlecht als sie feststellten, dass es sich bei dem Fahrer des
verunfallten Mercedes um einen 16-jährigen Jugendlichen aus Kiel
handelte. Dieser hatte sich offenbar ohne das Wissen seines Vaters
den Familienwagen genommen, um am frühen Morgen eine Spritztour durch
Kiel zu machen. Vermutlich verlor der Fahrer aufgrund überhöhter
Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug und verunfallte an
einer Laterne.

Der 16-jährige blieb glücklicherweise unverletzt und wurde an
seine Erziehungsberechtigten übergeben. Bei dem "geliehenen" Mercedes
enstand nach ersten Erkenntnissen Totalschaden.

Der Unfallfahrer wird sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis
und vor seinen Eltern verantworten müssen.

Jan von Einem




Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen