zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

21. Oktober 2017 | 11:04 Uhr

Itzehoe: Vorsicht vor betrügerischen Anrufen!

vom

shz.de von
erstellt am 12.Okt.2017 | 14:23 Uhr

Itzehoe (ots) - Aktuell melden sich immer wieder Menschen bei der
Polizei, die Anrufe von Betrügern erhalten, die angebliche Gewinne
versprechen. Die Crux dabei: Die Opfer sollen vor Übergabe des Geldes
eine Art Gebühr in Form von Gutscheinen zahlen - den Gewinn sehen sie
natürlich nie!

In der letzten Zeit beschäftigt sich die Kripo vermehrt mit
Fällen, in denen zumeist ältere Bürgerinnen und Bürger Telefonanrufe
erhalten, in denen ihnen Gewinne in ansprechenden Höhen mitgeteilt
werden. Die Gewinne resultieren laut den Gaunern aus
Gewinnspielteilnahmen, die länger zurück liegen. Um die Geschichte
glaubhafter zu machen, werden unter anderem Notare genannt, die den
Geldsegen überbringen sollen. Allerdings müssten die glücklichen
Gewinner zuvor Wertkarten von I-Tunes, Prepaidkarten oder andere
Gutscheine erwerben - später werden sie erneut telefonisch
kontaktiert und dazu aufgefordert, die Nummern der Karten
mitzuteilen. Wenn die Opfer dies getan haben, hören sie nie wieder
etwas von den Anrufern, geschweige denn, dass sie das versprochene
Geld erhalten.

Sollten Sie Opfer solcher Machenschaften geworden sein, wenden Sie
sich an die Polizei und widerstehen Sie der Verlockung am Telefon -
auch wenn diese groß ist. Telefonanrufe, die ihnen merkwürdig
erscheinen, beenden Sie sofort. In Zweifelsfällen sollten Sie sich an
Vertraute, Angehörige oder aber an die Polizei wenden.

Merle Neufeld




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert