Itzehoe: Betrüger nahe dem Erfolg

shz.de von
22. Januar 2019, 11:03 Uhr

Itzehoe (ots) - Am Montag ist ein Senior aus dem Itzehoer Umland
beinahe Opfer des Enkeltricks geworden. Unter anderem die Tatsache,
dass auf seinem Konto nicht die geforderte Geldsumme verfügbar war,
rettete ihn vor einem Vermögensverlust.

Per Telefon meldete sich bei dem über 80-Jährigen eine männliche
Person, die vorgab, sein Enkel zu sein. Angeblich befinde sich der
vermeintliche Angehörige in finanziellen Schwierigkeiten und benötige
dringend 10.000 Euro. Zur Abholung des Geldes bei der Bank orderte
der unbekannte Anrufer ein Taxi, das den Senior am Nachmittag abholte
und zu einem Geldinstitut brachte. Da die Kontodeckung des Rentners
für die gewünschte Summe nicht ausreichte, bekam er kein Geld. Und
weil der Bankmitarbeiterin der gesamte Sachverhalt verdächtig vorkam,
informierte sie die Polizei. Noch bevor die Beamten mit dem
Geschädigten sprechen konnten, hatte dieser den Gaunern in einem
erneuten Telefonat die aktuelle Situation beschrieben, so dass die
Betrüger ihr Vorhaben aufgaben und sich nicht wieder meldeten.

In diesem Fall hatte das Opfer viel Glück. Nicht immer sind es
günstige Umstände oder umsichtige Beteiligte, die den Erfolg der
Täter zunichtemachen. Umso wichtiger ist es, dass Angehörige und
Freunde insbesondere ältere Menschen eindringlich über derartige
Machenschaften informieren und Wege finden, ihre Lieben vor Betrügern
zu schützen.

Merle Neufeld




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert