Henstedt-Ulzburg - Wechseltrickbetrüger überführt

shz.de von
13. Juni 2018, 14:23 Uhr

Bad Segeberg (ots) - Gestern konnten in Henstedt-Ulzburg mit Hilfe
eines Polizeibeamten aus Hamburg zwei Wechseltrickbetrüger überführt
werden.

Um 16:30 Uhr war der 55-jährige Kollege aus Hamburg privat in
einem Discounter in der Gutenbergstraße unterwegs. In dem
Lebensmitteldiscounter sah er eine 56-jährige Rumänin, die gerade
zwei Getränkeflaschen kaufte und diese mit einem 100,- EUR Schein
bezahlte. Nach dem Erhalt des Wechselgeldes steckt sie schnell und
geschickt einen 50,- EUR Schein ein und gab dann vor, die Getränke
doch nicht mehr haben zu wollen. Sie gab der Verkäuferin das
Wechselgeld und die Getränke und forderte zeitgleich ihre zuvor
gezahlten 100,- EUR zurück. In der Zwischenzeit redete auch die
Begleitung, ein 27-jähriger Rumäne, auf die Angestellte ein und
versuchte sie zusätzlich abzulenken.

Nachdem die Rumänin ihre 100,- EUR zurück erhalten hatte, wollte
sie mit ihrem Begleiter den Discounter verlassen. Das verhinderte der
55-Jährige, der den Vorfall beobachtete und informierte die Polizei.
Vor dem Verkaufsbereich versuchte der 27-Jährige noch unbemerkt einen
/ den 50,- EUR Schein auf den Boden fallen zu lassen. Auch das
bemerkte allerdings der Hamburger Kollege.

Bei der Überprüfung des 27-jährigen Rumänen kam heraus, dass
dieser bereits mehrfach mit ähnlich gelagerten Straftaten in
Erscheinung getreten ist. Auch die 56-jährige ist polizeilich keine
Unbekannte.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in Kiel mussten die beiden
Täter eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Des Weiteren erwartet sie
jetzt ein Strafverfahren wegen Betrugs.




Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Arnd Habermann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert