zur Navigation springen

Heist - PKW verunfallt in Hauswand und verletzt zwei Bewohner leicht

vom

shz.de von
erstellt am 07.Dez.2017 | 12:43 Uhr

Bad Segeberg (ots) - In der Nacht zum Donnerstag ist in Heist ein
PKW verunfallt und hat dabei die Wand eines Wohnhauses durchbrochen.
Zwei Anwohner haben dabei Verletzungen erlitten.

Um 23:51 Uhr ging der Notruf bei der Polizei ein, in dem Anrufer
darüber berichteten, dass ein Fahrzeug in Heist derart verunfallt
war, dass es dabei die Außenwand eines Wohnhauses durchbrochen hatte.
Auch dessen Anwohner meldeten sich unmittelbar danach über den Notruf
und beklagten, durch Trümmerteile Verletztungen erlitten zu haben.
Die Feuerwehren Heist und Moorrege, sowie der Rettungsdienst und die
Polizei rückten daraufhin aus.

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein PKW Audi A1 in einer
Rechtskurve der Haseldorfer Straße nach links von der Fahrbahn
abgekommen war und dort eine Schneise durch einen Holzzaun, eine
Hecke und den Garten gezogen hatte. Am Ende durchbrach das Fahrzeug
im Bereich einer höher gelegenen Terrasse die Wand eines Wohnhauses
und kam bis etwa zur Vorderachse im Loch der Hauswand zum Stehen.
Zwei Anwohner, die sich zu dem Zeitpunkt im Wohnzimmer hinter der
betroffenen Außenwand aufhielten, verletzten sich dabei leicht.
Trümmer trafen hier einen 68-Jährigen am Kopf und verursachten eine
Platzwunde, die später im Krankenhaus versorgt wurde, während eine
61-Jährige einen Schock erlitt.

Nachdem die Insassen des Unfallfahrzeugs vor Ort nicht mehr
auszumachen waren, suchte die Feuerwehr zunächst unter Zuhilfenahme
einer Wärmebildkamera die nähere Umgebung nach vermeintlichen
Verletzten ab. Nachbarn berichteten dann gegenüber der Polizei von
ihren Beobachtungen, dass sich zwei Personen nach dem Unfallort
entfernt hatten. Diese Hinweise und weitere Zeugenaussagen führten
dann wenig später zur Identifikation einer 27-jährigen Frau aus
Haseldorf, die selbst auch Halterin des verunfallten PKW ist. Über
weitere Zeugenhinweise wurde ein zweiter PKW bekannt, der beleuchtet
und verlassen abgestellt im Nahbereich der Unfallstelle aufgefallen
war. Ermittlungen ergaben daraufhin in der Nacht, dass es sich bei
dem Besitzer des Audi A3 um den ehemaligen Lebensgefährten der
Unfallfahrerin handelte. Die Polizei konnte daraufhin beide an seiner
Wohnanschrift antreffen und bei beiden Atemalkoholgeruch feststellen.
Während der Mann einen Atemalkoholtest verweigerte, ergab ein
entsprechender Test bei der Frau einen Wert von 1,60 Promille.
Außerdem stellte sich heraus, dass das Fahrzeug des 27-jährigen
Moorregers weder zugelassen, noch haftpflichtversichert war.
Stattdessen fanden sich an dem Auto Kennzeichenschilder eines anderen
PKW. Über eine Fahrerlaubnis verfügte der junge Mann zudem auch
nicht.

Die bisherigen Zeugenhinweise und Ermittlungen der Polizei lassen
davon ausgehen, dass der junge Mann mit seinem PKW vorweg gefahren
war und die 27-Jährige ihm mit ihrem PKW folgte. Unter Einfluss von
Alkohol verunfallte die Frau dann in der Rechtskurve und flüchtete
mit ihrem vorausfahrenden Ex-Freund anschließend von der
Unfallstelle. Die 27-Jährige, welche ihre Unfallfahrt einräumte, muss
sich jetzt Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs,
unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger
Körperverletzung stellen. Gegen den jungen Mann leitete die Polizei
hingegen Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahrens ohne
Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz,
Urkundenfälschung und Strafvereitelung ein. Er bestritt jegliche Form
seiner Beteiligung. Beiden Personen wurden Blutproben zur Bestimmung
des Blutalkoholwertes entnommen. Das Unfallfahrzeug, sowie die
falschen Kennzeichen stellte die Polizei sicher.

Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens und der weiteren
Bewohnbarkeit des betroffenen Gebäudes liegen der Polizei bisher noch
nicht vor.




Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Tobias Köhler
Telefon: 04551-884-2024
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert