Heiligenstedten: Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs

shz.de von
18. Januar 2019, 11:43 Uhr

Heiligenstedten (ots) - Donnerstagabend hat eine Streife in
Heiligenstedten einen Mofafahrer gestoppt, der sich zunächst der
Kontrolle zu entziehen versuchte. Wie sich schließlich herausstellte,
stand der Mann unter Drogeneinfluss und besaß keine Fahrerlaubnis.

Kurz vor 21.00 Uhr waren die Beamten auf dem Sanddeich unterwegs.
Vor ihnen befand sich ein Mofa, das es bis auf eine Geschwindigkeit
von 45 km/h brachte. Auf Höhe der Autobahnunterführung entschlossen
sich die Einsatzkräfte, das Fahrzeug zu überprüfen. Nach dem Senden
von Anhaltesignalen beschleunigte der Fahrer sein Zweirad bis auf 55
km/h und bog in die Blomestraße. Weitere Versuche, den Mann zu
stoppen, schlugen fehl. Letztlich floh der Itzehoer in eine
Sackgasse, entledigte sich seines Rollers und schlug sich in die
Botanik. Hier entdeckten die Beamten den Gesuchten bäuchlings in
einem flachen Graben. Seine Flucht erklärte der Beschuldigte mit dem
Nichtvorhandensein eines Führerscheins oder einer
Mofaprüfbescheinigung und mit dem Konsum von Cannabis am Vormittag.
Die Einsatzkräfte ordneten darauf die Entnahme einer Blutprobe an,
das Mofa verblieb am Kontrollort.

Der 40-jährige Beschuldigte muss sich nun wegen des Fahrens ohne
Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss berauschender Mittel sowie wegen
der Missachtung von Zeichen und Weisungen von Polizeibeamten
verantworten.

Merle Neufeld




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen