zur Navigation springen

Heide: Ergänzende Informationen zum "Wildschwein-Fall"

vom

shz.de von
erstellt am 20.Okt.2017 | 15:13 Uhr

Heide (ots) -

Nach Information eines der vor Ort eingesetzten Jäger hat es sich
bei dem getöteten Wildschwein um einen 70 Kilogramm schweren, so
genannten bunten Keiler gehandelt. Das etwa zwei Jahre alte Tier, das
zunächst mit einer Sau unterwegs gewesen ist, könnte möglicherweise
im Zuge der Maisernte aus einem Feld aufgescheucht worden sein.

Zunächst drückte sich der Keiler bei einem Optiker am Markt durch
eine geschlossene Glastür, verletzte eine Seniorin und richtete in
dem Geschäft erhebliche Sachschäden an. Im Anschluss lief der
Vierbeiner zur benachbarten Bank und griff auf dem Weg dorthin eine
Passantin an. In den Räumen der Sparkasse erlitt ein Angestellter
durch einen Angriff des Keilers nicht unerhebliche Verletzungen - vor
dem Gebäude biss das aufgebrachte Tier einem Mann die Fingerkuppe ab.
Insgesamt vier erwachsene Personen kamen ins Heider Krankenhaus -
neben den körperlichen Schäden dürften sie sicherlich das Erlebte
erst einmal zu verarbeiten haben.

Letztlich gelang es, den Keiler zwischen den Zugangstüren zur Bank
und zwei Streifenwagen einzukesseln. Aus einem der Polizeifahrzeuge
heraus erschoss ein Jäger gegen 11.00 Uhr dann das Tier, das sich vor
dem Fahrzeug abgelegt hatte.

Wo das weibliche Wildschwein geblieben ist, ließ sich bis jetzt
nicht klären. Zeugen sichteten es zur Mittagszeit zuletzt im Bereich
des Wasserturmes, von dort verlor sich seine Spur.

Merle Neufeld




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert