Häufung von Anrufen falscher Polizeibeamter

Avatar_shz von
31. Juli 2020, 12:43 Uhr

Ratzeburg (ots) - 31. Juli 2020 | Kreis Stormarn - 30.07.2020 - Reinfeld

Gestern, zwischen 13.00 Uhr und 14.15 Uhr wurden im Reinfelder Stadtgebiet gezielt Senioren von falschen Polizeibeamten angerufen und unter dem Vorwand etwaiger Ermittlungen nach persönlichen Angaben (Wertgegenstände im Haus, Bankinformationen usw.) befragt. Bislang wurden sechs Vorfälle den Beamten der Polizeistation Reinfeld gemeldet. Die Angerufenen waren aufmerksam und haben keinerlei Informationen herausgegeben und das Gespräch sofort beendet.

Die Kriminalpolizei Bad Oldesloe hat die Ermittlungen aufgenommen.

Unter diesen Hintergrund warnt die Polizei erneut: Seien Sie wachsam bei unbekannten Anrufern! Durch die digitale Technik ist es den Betrügern möglich, Telefonnummern einzuspielen, die Vertrauen erwecken: Rufnummern mit den Ziffern 110 oder Dienststellennummer der örtlichen Polizei.

Sofern Sie Zweifel an der Identität des Anrufers haben, legen Sie den Hörer auf und rufen Sie den Polizeiruf 110 an!

Wir, die richtige Polizei, stellen telefonisch niemals Fragen über Ihre Vermögensverhältnisse oder Wertgegenstände.

Bitte sensibilisieren Sie ältere Bekannte, Verwandte oder Nachbarn über diese perfiden Betrugsmaschen!

Sind Sie bereits Geschädigter einer solchen Betrugsmasche geworden, schämen Sie sich bitte nicht dies bei Ihrer nächsten Polizeidienststelle anzuzeigen!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Sandra Kilian Telefon: 04541/809-2010

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43735/4667170 OTS: Polizeidirektion Ratzeburg

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen