Grebin: Schwerer Verkehrsunfall mit fünf Verletzten

Avatar_shz von
02. Dezember 2019, 12:12 Uhr

Grebin (ots) - Am frühen Freitagabend ist es auf der Kreisstraße 25 bei Grebin
zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Ein
Mann erlitt lebensgefährliche Verletzungen, vier weitere Personen kam mit
schweren Verletzungen in Krankenhäuser.

Nach jetzigem Sachstand befuhr der 37 Jahre alte Fahrer eines Mercedes gegen
18:10 Uhr die Kreisstraße aus Richtung Lebrade kommend in Richtung der
Bundesstraße 430. In Höhe Altmühlen geriet er aus noch ungeklärter Ursache in
den Gegenverkehr und touchierte einen entgegenkommenden Fiat Ducato. Im
Anschluss stieß er frontal mit einem hinter dem Ducato fahrenden VW Golf
zusammen.

Der 53-jährige VW-Fahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Der
Mercedes-Fahrer und seine 17, 22 und 53 Jahre alten Mitfahrerinnen erlitten
jeweils schwere Verletzungen. Der 52 Jahre alte Fahrer des Fiat blieb
unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe
von ca. 25.000 Euro. Alle drei mussten abgeschleppt werden.

Die Staatsanwaltschaft Kiel beauftragte einen Sachverständigen, um den
Unfallhergang zu rekonstruieren. Die Kreisstraße war bis etwa 21:30 Uhr voll
gesperrt.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4456141
OTS: Polizeidirektion Kiel

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen