Galmsbüll - Polizei sucht Zeugen nach eventuellem Verkehrsunfall während eines Überholvorgangs im Tefkebüller Weg

Avatar_shz von
14. Januar 2020, 13:53 Uhr

Galmsbüll (ots) - Am Samstagnachmittag (11.01.20), gegen 14.50 Uhr, befuhr der
Fahrer eines grauen Mazda in Galmsbüll den Tefkebüller Weg von Dagebüll in
Richtung Niebüll. Vor ihm fuhren zwei weitere Fahrzeuge. Kurz vor einer scharfen
Rechtskurve nach Niebüll wurden die Fahrzeuge langsamer. Der Fahrer entschloss
sich deshalb, den vor ihm fahrenden Pkw zu überholen. Als er dann auch den davor
fahrenden Pkw überholen wollte, erkannte er, dass dieser den Blinker nach links
gesetzt hatte und in eine Grundstückseinfahrt einfahren wollte. Der Mazdafahrer
scherte nach links aus, so dass es offensichtlich zu keiner Berührung beider
Fahrzeuge kam. Er setzte seine Fahrt deshalb fort. Als er zu Hause ankam,
stellte er fest, dass am vorderen Kotflügel ein leichter Schaden entstanden ist,
der seiner Meinung nach nur von diesem Überholmanöver stammen konnte. Er begab
sich daraufhin zur Polizei, weil er keine Verkehrsunfallflucht begehen wollte.
Die Polizei in Niebüll hat die Ermittlungen übernommen und fragt: Wer ist Zeuge
des Überholvorganges bzw. Unfalls? Zeugen und der Fahrer des abbiegenden PKW
werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04661-40110 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4491689
OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen