FW Norderstedt: Heimrauchmelder rettet Bewohner das Leben

shz.de von
10. Februar 2019, 19:03 Uhr

Norderstedt (ots) - Am Freitag, 08.02.2019 um 18:37 Uhr wurde die
Freiwillige Feuerwehr Friedrichsgabe zu einem Feuer alarmiert.
Nachbarn erkannten den unverwechselbaren Ton eines Heimrauchmelders
und setzten unverzüglich den Notruf ab. Beim Eintreffen der Feuerwehr
wurde dem Einsatzleiter mitgeteilt, dass sich eventuell noch ein
Bewohner in der betroffenen Wohnung aufhält. Dieser hatte Glück im
Unglück: Während er sich das Essen zubereitete, erlitt der Bewohner
einen medizinischen Notfall, stürzte und konnte sich nicht mehr
bewegen. Da er niemandem seine Lage mitteilen konnte, wurde erst
reagiert, als der Heimrauchmelder seine Arbeit aufnahm; mittlerweile
brannte das Essen auf dem Herd an. Durch die noch verschlossene
Wohnungstür konnte Kontakt zur Person aufgenommen werden. Ohne
weitere Zeit zu verlieren wurde sich gewaltsam Zugang zur Wohnung
verschafft und die Person gerettet. Das Essen auf dem Herd konnte
schnell gelöscht werden. Insgesamt waren 30 Kameraden mit fünf
Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr vor Ort.




Rückfragen zum Einsatz bitte an:

Einatzleiter
Christoph Nüser
Telefon: 040 / 943 60-295

Allgemeine Rückfragen :
Freiwillige Feuerwehr Friedrichsgabe
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Steven Wonsak
E-Mail: steven.wonsak@feuerwehr-friedrichsgabe.de
www.feuerwehr-norderstedt.de
www.feuerwehr-friedrichsgabe.de 

Original-Content von: Feuerwehr Norderstedt, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen