Flensburg: Junger Mann wird in seiner Wohnung überfallen und ausgeraubt - Polizei sucht Zeugen

Avatar_shz von
13. Mai 2022, 10:23 Uhr

Flensburg (ots) -

Am Mittwoch, den 11.05.2022, gegen 18:20 Uhr kam es in Flensburg in der Dr.-Todsen-Straße zu einem Raubüberfall auf einen dort wohnhaften 19-jährigen Mann. Es wurde Schmuck im Wert von über 10 000 Euro entwendet.

Die drei maskierten Täter erschienen gegen 18:20 Uhr an der Wohnung des Geschädigten und richteten unvermittelt eine Waffe auf diesen. Anschließend wurde der junge Mann gefesselt. Er wurde durch die Tat leicht verletzt.

Die Täter durchsuchten daraufhin die Wohnung des Geschädigten nach Stehlgut und erbeuteten Uhren und Ketten im Wert von über 10 000 Euro.

Nach der Tatausführung flüchteten die drei Personen in unbekannte Richtung. Eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief ergebnislos.

Die Polizei sucht daher Zeugen, die die drei Tatverdächtigen am Mittwoch gegen 18:40 Uhr von der Dr.-Todsen-Straße aus flüchten sahen oder sonstige Hinweise auf die Identität der Personen geben können. Alle drei Personen sollen männlich und zwischen 175 und 180 cm groß gewesen sein und weiße Schuhe getragen haben. Eine der Personen soll eine blaue Jacke, eine weitere Person eine blaue Hose getragen haben.

Außerdem fragt die Polizei, ob nach der Tat Ketten oder Uhren zum Kauf angeboten wurden. Hinweisgeber werden gebeten, sich dem Kommissariat 7 der Kriminalpolizei Flensburg unter 0461-4840 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Jan Krüger
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen