Flensburg - Ermittlungssachstand : Sexualdelikt zum Nachteil einer 23-jährigen auf dem Stützpunkt der Marineschule in Flensburg-Mürwik

shz.de von
25. November 2013, 10:53 Uhr

Flensburg (ots) - Donnerstagmorgen, 21.11.13, gegen 06:45 Uhr,
nahm eine Streife vom 1. Polizeirevier Flensburg Angaben einer
23-jährigen auf dem Stützpunkt der Marineschule im Flensburger
Stadtteil Mürwik wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs
Widerstandsunfähiger entgegen.

Die Beamten übergaben die Geschädigte auf der Wache der
Kriminalpolizei. Spezialisierte Ermittler vom K2 der
Bezirkskriminalinspektion sicherten sofort Spuren und leiteten eine
ärztliche Untersuchung ein. Die Ergebnisse der Untersuchungen stehen
noch aus. Es wurden Vernehmungen durchgeführt.

Ein Tatverdacht richtet sich gegen zwei 21-jährige und 23-jährige
Soldaten.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des sexuellen
Missbrauches Widerstandsunfähiger wurde eingeleitet.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert