FL - Mehrfach gesuchter Mann beleidigt Bundespolizisten

Avatar_shz von
15. September 2021, 09:38 Uhr

Flensburg (ots) -

Gestern Nachmittag befuhr eine Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei u.a. die Neustadt in Flensburg.

Als das Dienst KFZ an einem fußläufigen Mann vorbeikam, streckte dieser unvermittelt seinen Mittelfinger in Richtung der Beamten. Da die Polizisten diese Geste auf sich bezogen hatten, stellten sie den Fußgänger zur Rede. Dieser bestätigte ausdrücklich, dass der "Gruß" den Beamten galt und er beleidigte sie zusätzlich als "Arschlecker, Wichser" und sie sollten sich verpissen.

Bei der Personalienfeststellung stellte sich dann heraus, dass der 34-Jährige von sechs verschiedenen Staatsanwaltschaften zur Aufenthaltsermittlung wegen unterschiedlicher Straftaten (Beleidigung, Nötigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte) gesucht wurde.

Seine Anschrift wurde ermittelt und dem ungehaltenen Letten erwartet jetzt erneut ein Strafverfahren wegen Beleidigung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Jürgen Henningsen
Telefon: 0461 / 31 32 - 1011
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen