FL: drei Tatverdächtige in Auslieferungshaft

shz.de von
03. Januar 2018, 11:23 Uhr

Flensburg (ots) - Bereits in der Nacht zu Freitag (29.12.17)
kontrollierten Beamte des 1. Polizeireviers gegen 01:30 Uhr einen
polnischen Kleinwagen im Flensburger Stadtgebiet.

Während der Kontrolle fiel den Polizisten starker Cannabisgeruch
im Fahrzeug auf. Bei der Durchsuchung des Opel Corsas fanden die
Beamten nicht nur über 300 Gramm Cannabisblüten sondern auch über
10.000 dänische Kronen und mehrere hundert Euro Bargeld. Außerdem
stellten sie diverse Ausweise, Scheckkarten und Geldbörsen sicher.
Das Bargeld und ein Teil der aufgefundenen Gegenstände konnten einem
Wohnungseinbruch in Dänemark zugeordnet werden.

Die drei Männer (zwei 29-jährige und ein 19-jähriger) wurden
vorläufig festgenommen und an die Kriminalpolizei übergeben. Sie
wurden am Nachmittag einem Haftrichter vorgeführt. Die
Tatverdächtigen befinden sich nun in Haft und warten auf ihre
Auslieferung nach Dänemark. Der Wagen wurde beschlagnahmt und wird
neben den sichergestellten Sachen der dänischen Polizei übergeben.

Dem 29-jährigen Fahrer wurde zusätzlich eine Blutprobe entnommen,
da er im Verdacht steht, unter Drogeneinfluss gefahren zu sein. Zudem
wird wegen des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln gegen die
drei Männer ermittelt. Die Drogen wurden ebenfalls beschlagnahmt.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert