Entgegengesetzt der Einbahnstraße geflüchtet

shz.de von
08. März 2018, 12:13 Uhr

Ratzeburg (ots) - 08. März 2018 / Kreis Stormarn - 07.03.2018 -
Bad Oldesloe

Am 07.03.2018 gegen 17:20 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung
des Polizeireviers Bad Oldesloe am Kreisverkehr Mewestraße / Sülzberg
ein Motorroller mit abgelaufenem Versicherungskennzeichen auf. Die
Polizeibeamten wollten den Rollerfahrer und seinen Sozius
kontrollieren. Dieser ergriff jedoch die Flucht und flüchtete in die
Brunnenstraße. Entgegengesetzt der Einbahnstraße fuhr er bis zur
Fußgängerzone. Dort bog er auf einen Sandweg ab. Die Polizeibeamten
verfolgten den Roller zu Fuß, verloren ihn aber am Kirchberg aus den
Augen. Über das Kennzeichen konnten die Polizeibeamten die
Wohnanschrift des 16-jährigen ermitteln. Dort konnte er mit einer
15-jährigen Freundin angetroffen werden.

Nach ersten Ermittlungen hatte der 16-jährige das
Versicherungskennzeichen eines anderen Rollers an seinen montiert.
Außerdem fuhr der Roller deutlich schneller, als erlaubt. Ein
Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz,
Kennzeichenmissbrauch und Fahren ohne Fahrerlaubnis wurden
eingeleitet. Auch eine mögliche Gefährdung des Straßenverkehrs wird
zurzeit geprüft. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang
Zeugen/Geschädigte.

Wer hat den Vorfall, insbesondere in der Brunnenstraße,
beobachtet? Wer wurde durch den Rollerfahrer gefährdet?

Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Bad Oldesloe unter 04531
/ 501 - 555.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
- Stabsstelle / Presse -
Katharina Fehring
Telefon: 04541/809-2105

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert