Elmshorn - Schwerer Verkehrsunfall

shz.de von
25. April 2019, 12:13 Uhr

Bad Segeberg (ots) - Auf der Bundesstraße 431 ist es gestern Abend
zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und zwei PKW
gekommen, infolgedessen der 39-jährige Fahrer des Kraftrades schwer
verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge befuhr der Motorradfahrer
aus Elmshorn gegen 20 Uhr die Hamburger Straße in Richtung der
Bundesautobahn 23 und stoppte seine Suzuki verkehrsbedingt auf Höhe
der Hausnummer 141, um nach links auf ein dortiges Tankstellengelände
zu fahren. Ein sich unmittelbar hinter dem Kradfahrer befindlicher
18-jähriger Verkehrsteilnehmer erfasste die Situation aufgrund einer
Unachtsamkeit zu spät und fuhr der Maschine mit einem Audi hinten
auf. Ein weiterer Autofahrer im Alter von 19 Jahren bemerkte den
Unfall ebenfalls zu spät und fuhr mit einem Peugeot wiederum dem A4
hinten auf. Während die beiden Autofahrer unverletzt blieben zog sich
der Motorradfahrer im Rahmen des Unfalls schwere Verletzungen zu.
Rettungskräfte transportierten den Mann in ein nahegelegenes
Krankenhaus.

An den drei Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden in einer
geschätzten Höhe von etwa 3.500 Euro.




Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Nico Möller
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160-3619378
E-Mail: Nico.Moeller@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert