Elmshorn - Ermittler suchen Geschädigte

Avatar_shz von
11. Juli 2019, 15:16 Uhr

Bad Segeberg (ots) - Bereits im Dezember 2018 stießen Beamte der
Kriminalpolizei Elmshorn bei einer Durchsuchung in der
Klaus-Groth-Promenade auf vermeintlich gestohlene Gegenstände und
stellten sie in der Folge sicher. Die durchsuchten Räumlichkeiten
gehören zu einem 32-Jährigen aus Elmshorn, den die Beamten als
Tatverdächtigen eines wenige Tage zuvor verübten Einbruchs ermittelt
hatten.

Einige der sichergestellten Gegenstände konnten die Polizeibeamten
trotz intensiver Ermittlungen bislang nicht zuordnen. Unter den
Gegenständen befinden sich unter anderem ein Modellflugzeug, zwei
Kindersitze, ein Fahrradrahmen, ein Kinderstuhl, ein
Audio-Verstärker, diverse Werkzeuge und technisches Gerät.

Die Ermittler der Kriminalpolizei Elmshorn veröffentlichen nun
Bilder von den Gegenständen und bitten die rechtmäßigen Eigentümer,
sich unter der Rufnummer 04121 8030 zu melden.

Die Bilder können unter dem folgenden Link abgerufen werden:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/POLIZEI/Fahnd
ungen/fahndungen_sachfahndung/pdSE_771226_2018/pdSE_771226_2018.html




Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Dirk Scheele
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen