Elmshorn - Drei Männer ohne M-N-S aber mit Rauschgift; Pfefferspray sichergestellt

Avatar_shz von
23. Februar 2021, 10:36 Uhr

Elmshorn (ots) - Gestern Mittag wurden Bundespolizisten bei der Bestreifung des Elmshorner Bahnhofs auf eine Gruppe von drei Männern aufmerksam. Die Beamten stellten fest, dass diese keinen Mund-Nasen-Schutz trugen. Sie wurden auf ihr Fehlverhalten hingewiesen und im Gespräch nahmen die Bundespolizisten Marihuanageruch wahr. Nach Identitätsfeststellung, es handelte sich um drei Männer im Alter von 34,35 und 42 Jahren, fanden die Beamten insgesamt 14 Gramm Marihuana, einen Joint und Tabletten.

Das Rauschgift wurde sichergestellt und die drei Männer erwarten nun Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Nur kurze Zeit später wurden die Beamten zum einfahrenden Zug aus Neumünster gerufen. Ein Reisender sollte im Zug randalieren. Die Bundespolizisten stellten den Mann im Bahnhof Elmshorn ohne Fahrschein fest. Bei der Durchsuchung des 30-Jährigen fanden die Beamten ein Pfefferspray ohne Prüfzeichen. Dieses wurde sichergestellt und Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und Erschleichen von Leistungen gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen