Ellerbek: Rauchentwicklung aus Einfamilienhaus

shz.de von
03. November 2018, 20:48 Uhr

Pinneberg (ots) -

Ellerbek - Am späten Samstagnachmittag wurde die Freiwillige
Feuerwehr Ellerbek zu einer Rauchentwicklung aus einem
Einfamilienhaus alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte
kam bereits eine starke Rauchentwicklung aus dem Obergeschoss. Zur
weiteren Unterstützung wurde zeitnah die Feuerwehr Bönningstedt
nachgefordert. Das Feuer hatte sich im Obergeschoss ausgebreitet und
wurde mit Hilfe von einem C-Rohr unter schweren Atemschutz gelöscht.
Mit Hilfe einer Wärmebildkamera und der nachgeforderten Drehleiter
wurde das Dach vom Einfamilienhaus auf mögliche Glutnester
kontrolliert. Gegen 19 Uhr wurden die Einsatzkräfte aus dem Einsatz
entlassen. Die Feuerwehr Ellerbek blieb mit einer Brandwache vor Ort.
Insgesamt waren 69 ehrenamtliche Helfer der Wehren Ellerbek und
Bönningstedt rund zweieinhalb Stunden mit den Löscharbeiten
beschäftigt. Personen wurden nicht verletzt. Brandursache und
Schadenshöhe sind Ermittlungsgegenstand der Polizei.

Kräfte FF Ellerbek: 30 mit 4 Fahrzeugen; FF Bönningstedt: 39 mit 7
Fahrzeugen; RKiSH: 2 mit 1 RTW in Bereitstellung; DRK Ellerbek: 2 mit
1 Fahrzeug; KFV Pinneberg: Pressesprecher Einsatzleiter: Klaas
Seehaus, stv. Wehrführer




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart
Dennis Fuchs
Telefon: 0151 / 64 50 29 15
E-Mail: dennis.fuchs@kfv-pinneberg.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert