Eine Person bei Alleinunfall lebensgefährlich verletzt

Avatar_shz von
06. Juli 2020, 10:23 Uhr

Krummbek (ots) - Auf der Kreisstraße 13 ist es am Samstagabend kurz vor Krummbek zu einem schweren Alleinunfall gekommen, bei dem der Fahrer eines VW Polos lebensgefährliche Verletzungen erlitt.

Nach jetzigem Ermittlungsstand befuhr der 22-Jährige am Samstag gegen 19:15 Uhr die Kreisstraße 13 aus Richtung Schönberg kommend. Aus bislang unbekannter Ursache kam der VW Polo ohne Beteiligung anderer Fahrzeuge in einer leichten Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Der 22 Jahre alte Fahrer wurde eingeklemmt und konnte durch die Freiwilligen Feuerwehren Schönberg und Krummbek aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Anschließend kam der junge Mann mit lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Kieler Krankenhaus.

Aufgrund der Rettungs- und Aufräumarbeiten dauerte die Sperrung der Kreisstraße ca. 1,5 Stunden an. Am Pkw entstand ein Totalschaden.

Stefanie Metz

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 - 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4643460 OTS: Polizeidirektion Kiel

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen