Die dunkle Jahreszeit ist Einbruchszeit

Avatar_shz von
02. Dezember 2019, 12:53 Uhr

Ratzeburg (ots) - 02. Dezember 2019 | Kreis Stormarn und Kreis Hzgt. Lauenburg
- 02.12.2019 PD Ratzeburg Alle Erfahrungen zeigen, dass die Einbruchszahlen in
der dunklen Jahreszeit zunehmen. Dem treten wir als Polizeidirektion Ratzeburg
auch in diesem Jahr frühzeitig und aktiv entgegen. Die polizeiliche Prävention
möchte erreichen, dass Täter nicht zum Erfolg kommen. Die Polizei bietet in
Zusammenarbeit mit zertifizierten Fachfirmen regelmäßige
Informationsveranstaltungen an. Bei diesen Veranstaltungen können sich
interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Thema Einbruchschutz informieren. In
diesem Zusammenhang verweisen wir auch auf die Möglichkeiten staatlicher
Zuschüsse beim Einbruchschutz. Wir sehen an den Fallzahlen, dass ca. 40 Prozent
der Taten im Versuchsstadium stecken bleiben. Eine gute technische
Einbruchsicherung erschwert Einbrechern das Geschäft. Bitte achten Sie auch auf
die vermeintlich kleinen Dinge: - Lassen Sie keine Leiter unbefestigt auf ihrem
Grundstück stehen. - Achten Sie darauf, dass unter Fenstern keine Tritthilfen
(z.B. Mülltonnen) stehen. - Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren
auch bei kurzer Abwesenheit. Vorsicht: Gekippte Fenster sind offene Fenster und
von Einbrechern leicht zu öffnen. - Ziehen Sie die Tür nicht nur ins Schloss,
sondern schließen Sie immer zweifach ab - auch wenn Sie das Haus oder die
Wohnung nur kurzzeitig verlassen. - Deponieren Sie Ihren Haus- oder
Wohnungsschlüssel niemals draußen. Einbrecher kennen jedes Versteck! - Rollläden
sollten zur Nachtzeit - und nach Möglichkeit nicht tagsüber - geschlossen
werden. Sie wollen ja nicht schon auf den ersten Blick Ihre Abwesenheit
signalisieren. - Lassen Sie bei einer Tür mit Glasfüllung den Schlüssel nicht
innen stecken. - Öffnen Sie auf Klingeln nicht bedenkenlos, sondern zeigen Sie
gegenüber Fremden ein gesundes Misstrauen. Nutzen Sie Türspion und Sperrbügel
(Türspaltsperre). - Halten Sie in Mehrfamilienhäusern den Hauseingang auch
tagsüber geschlossen. Prüfen Sie, wer ins Haus will, bevor Sie den Türöffner
drücken. - Betreuen Sie die Wohnung länger abwesender Nachbarn, indem Sie z.B.
den Briefkasten leeren. Es geht darum, einen bewohnten Eindruck zu erwecken. -
Alarmieren Sie bei Gefahr (Hilferufe, ausgelöste Alarmanlage) und in dringenden
Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110.

Wichtig für uns ist die Zusammenarbeit mit dem Bürger. Der "aufmerksame Nachbar"
ist für die Polizei ein außerordentlich wichtiger Partner in der
Einbruchsbekämpfung. Teilen Sie uns frühzeitig und niedrigschwellig verdächtige
Beobachtungen in ihrer Nachbarschaft mit. Wir sind dankbar für jeden Hinweis und
kommen lieber einmal "umsonst" als einmal zu spät.

https://de-de.facebook.com/pages/category/Law-Enforcement-Agency/Polizei-Herzogt
um-Lauenburg-und-Stormarn-799365576797010/

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
- Stabsstelle / Presse -
Rena Bretsch
Telefon: 04541/809-2010

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43735/4456225
OTS: Polizeidirektion Ratzeburg

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen