Büsum: Widerständler bespuckt Polizeibeamten

Avatar_shz von
26. März 2020, 12:13 Uhr

Büsum (ots) - Nachdem ein Mann in Büsum wiederholt Streit mit seinem Nachbarn gesucht hatte, nahm eine Streife den 37-Jährigen in der Nacht zu gestern in Gewahrsam. Hiergegen wehrte sich der Beschuldigte erheblich und bespuckte einen Beamten.

Gegen 02.00 Uhr war eine Streife in der Theodor-Storm-Straße eingesetzt, um einen Streit zwischen zwei Nachbarn zu schlichten. Die Einsatzkräfte verwiesen die beiden Kontrahenten in ihre Wohnungen, woraufhin Ruhe einkehrte. Dieser Zustand dauerte nicht lange an, denn der bereits während des ersten Einsatzes Uneinsichtige suchte gegen 03.00 Uhr erneut die Auseinandersetzung mit seinem Hausgenossen. Da er dieses Mal nicht in sein Zuhause zurückkehren wollte, sprachen die Einsatzkräfte die Gewahrsamnahme aus. Gegen die Mitnahme sperrte sich der Beschuldigte erheblich, so dass die Polizisten ihm Handfesseln anlegen mussten. Mit diesen setzten sie den Büsumer in das Dienstfahrzeug, wo der 37-Jährige den sich neben ihm befindenden Ordnungshüter beleidigte, bespuckte und mit dem Kopf nach ihm schlug. Mittels einfacher Gewalt ließ sich das Verhalten unterbinden, das Aussteigen am Heider Revier gestaltete sich erneut schwierig und war nur gewaltsam umsetzbar. Ein Atemalkoholtest bei dem Büsumer ergab einen Promillewert von 2,46, woraufhin ein Richter die Entnahme einer Blutprobe anordnete. Der Betrunkene musste einige Stunden in einer Gewahrsamszelle verbringen und wird sich strafrechtlich wegen seines Verhaltens verantworten müssen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4557253 OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen