Brunsbüttel: Seeunfall am Kaianleger "Bodenlager Dhyrrsenmoor"

Avatar_shz von
16. Mai 2019, 09:13 Uhr

Brunsbüttel (ots) - Am Mittwoch ist es um 06.35 Uhr auf dem
Nord-Ostsee-Kanal zu einem Seeunfall zwischen dem Gütermotorschiff
"Aldebaran" und dem Motorschiff "Frederik" gekommen, bei dem alle
Leinen der "Aldebaran" brachen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand führte eine nicht angepasste
Geschwindigkeit der "Frederik" und dem damit einhergehenden Sog- und
Wellenschlag bei der Passage des am Kaianleger "Bodenlager
Dhyrrsenmoor" fest vertäuten Gütermotorschiffes zum Leinenbruch. Zu
einem Personenschaden an Bord der "Aldebaran" oder zu einer
Gewässerverunreinigung kam es im Zuge des Unglücks nicht.

Die Ermittlungen des Wasserschutzpolizeireviers Brunsbüttel dauern
an.

Merle Neufeld




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen