Brunsbüttel: Schiffskollision im Landeshafen Ostermoor

Avatar_shz von
16. April 2019, 10:13 Uhr

Brunsbüttel (ots) - Am Montagnachmittag kollidierte das Seeschiff
"Saga Wind" bei einem Anlegemanöver mit der Harnstoffbrücke im Hafen
Ostermoor. Gegen 16.00 Uhr stieß der 200 Meter lange Stückgutfrachter
"Saga Wind", Heimathafen Hong Kong, beim Anlegemanöver gegen die
Kaianlage, nachdem er durch einen Schlepper assistiert wurde. Am
Schiff kam es oberhalb der Wasserlinie lediglich zu Farbabrieb,
während der Verladekran und einige Bodenplatten der Verladebrücke
erheblicher beschädigt wurden.

Die Ursache für die Schiffskollision könnte nach derzeitigen
Erkenntnissen die noch zu hohe Restgeschwindigkeit des Schiffes
gewesen sein.

Es kam zu keinen Personen- und Umweltschäden.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Beamten des
Wasserschutzpolizeireviers Brunsbüttel.

Die Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft
erteilte kein Weiterfahrverbot.

Maike Pickert




Rückfragen bitte an:
Maike Pickert
Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen